Schnittkäse

Den meisten von uns wird der Begriff Schnittkäse vermutlich kaum geläufig sein. Dennoch finden wir unter den Schnittkäsen viele bekannte Vertreter. Erfahren Sie hier mehr.

Als Schnittkäse werden Käsesorten bezeichnet, die sich gut in Scheiben schneiden lassen.Als Schnittkäse werden Käsesorten bezeichnet, die sich gut in Scheiben schneiden lassen. (Foto by: oksixx / Depositphotos)

Welche besonderen Merkmale kennzeichnen den Schnittkäse?

Wie es der Name vermuten lässt, zeichnet sich der Schnittkäse dadurch aus, dass man ihn besonders gut in Scheiben schneiden kann. Der Grund liegt in der Art der Käseherstellung.

Schnittkäse weist eine höhere Feuchtigkeit und folglich geringere Trockenmasse auf. Deshalb reift er auch schneller; in der Regel benötigt er vier bis sechs Wochen, bis er die volle Reife erlangt.

Durch den höheren Wassergehalt lässt er sich sehr gut in Tranchen schneiden. Seine Konsistenz ist glatt, geschmeidig und fein.

Folgende bekannte Käsesorten werden als Schnittkäse bezeichnet:

  • Tilsiter
  • Appenzeller
  • Gouda
  • Edamer
  • Raclette
  • uvw.

Nicht alltäglich: halbfester Schnittkäse

Käse enthält in der Regel viel Fett - es gibt auch Light-Schnittkäse mit weniger Fett und Kalorien.Käse enthält in der Regel viel Fett - es gibt auch Light-Schnittkäse mit weniger Fett und Kalorien. (Foto by: Taden1 / Depositphotos)

Beim Schnittkäse hat man eine zusätzliche Unterkategorie definiert: den halbfesten Schnittkäse, mit einem Wassergehalt von 61% bis 69%.

Es gibt ihn mild, kräftig oder sogar scharf. Seine Reifezeit beträgt von drei Wochen bis zu neun Monaten. Wie bei allen Käsen üblich, gilt auch hier: Je älter der Käse, desto stärker und aromatischer schmeckt er.

Zu den bekannten halbfesten Schnittkäsen gehören:

  • die Edelpilzkäse, wie zum Beispiel Gorgonzola oder Roquefort;
  • bei uns hingegen kaum bekannt sind Butterkäse oder der sehr pikante Weisslacker aus dem Oberallgäu.

Wo kommt Schnittkäse am besten zum Einsatz?

Camembert ist ein französischer Weißschimmelkäse mit einem leicht, nussigen Geschmack.Camembert ist ein französischer Weißschimmelkäse mit einem leicht, nussigen Geschmack. (Foto by: magone / Depositphotos)

Vor allem Edelschimmelkäse (wie z.B. Brie, Camembert, Gorgonzola, Picodon, Roquefort, usw.) ist kalt genossen nicht jedermanns Sache. Doch ihr aparter Geschmack kann ein einfaches Gericht ordentlich aufmotzen und ihm eine ganz spezielle Note verleihen.

Gorgonzola ist beispielsweise sehr beliebt in Saucen für Gnocchi, Wurst-Käse-Salat.

In der warmen Küche zaubert man mit Appenzeller pikant gewürzte Gratins oder bildet er die Basis für ein kräftiges Käsefondue. Dank seines herzhaften Aromas gibt der Appenzeller Ihrem Cordon bleu zusätzlich eine rezente Note.

Auch Tilsiter lässt sich vielseitig verwenden: Als Käsesalat oder zusammen mit Mostbröckli-Stangen und Bauernbrot mundet er herrlich. Wie der Appenzeller liefert auch der Tilsiter bei Gemüsegratins das i-Tüpfchen.

Als urtypische Schweizer Spezialität gelten die währschaften Käseknöpfli, zu denen der Tilsiter ganz hervorragend passt.

Der sehr beliebte Edamer stammt aus den Niederlanden. In Holland wird er meist in feine Streifen gehobelt und zum Frühstück genossen.

Die Holländer verzehren ihren Edamer gerne auch einfach so als kleine Zwischenmahlzeit oder verwenden ihn als Beigabe in einem Salat. Edamerkäse ist in der Regel schön mild, sodass sich selbst weniger begeisterte Käseesser gut mit seinem zurückhaltenden Käsearoma anfreunden können.


Bewertung: Ø 4,3 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ziegenkäse

Ziegenkäse

Bei Gourmets steht der Ziegenkäse hoch im Kurs. Köstliche Rezepte mit diesem Naturprodukt sind nicht nur delikat, sondern gleichzeitig auch gesund und gut verträglich.

WEITERLESEN...
Entstehung von Käse

Entstehung von Käse

Um einen guten Käse zu produzieren, braucht es erstklassige Rohstoffe, fundiertes Know-how und jede Menge Geduld. Lesen Sie mehr über die ausgeklügelte Kunst der Käseherstellung.

WEITERLESEN...
Allgemeines zum Käse in der Schweiz

Allgemeines zum Käse in der Schweiz

Käse gehört zur Schweiz wie die Schokolade oder die Banken. Zu Recht dürfen wir stolz sein auf unsere Käsetradition, denn auch im Ausland wird beherzt Schweizer Käse geschlemmt. Erfahren Sie mehr über einen unserer populärsten Exportschlager.

WEITERLESEN...
Frischkäse

Frischkäse

Frischkäse ist beliebt und ein wahrer Tausendsassa in der modernen, gesunden Küche. Er sorgt für Abwechslung auf unserem Speisezettel und liefert wertvolles Kalzium und Eiweiss.

WEITERLESEN...

User Kommentare